Links

 


 FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

Sukkot-das dritte Wahlfartsfest

 


 

 

 

 

 

 

Yudale kosher Restaurant


 

 

Juden feiern "Rosch Haschana“, das Neujahrsfest


 

 

 

Ein Koscherstempel für das Fleisch und für die Kunden?


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

 

 

Todeslisten: Die Namen der deportierten Juden standen im Nazi-Amtsblatt


 

 

 

 

 

Austrian Presidency of the Council of the European Union


 


Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 Österreich im Mittelpunkt

Während Ariel Muzicant sein letztes Gefecht bestreitet, steigt das Interesse an der Alpenrepublik in Israel.

 von Samuel Laster

Er hätte sein Interesse am Judentum in Österreich wiedergefunden und habe dies Kurt Waldheim zu verdanken, erzählte der Ex-Botschafter der USA und derzeitige Präsident des World Jewish Congress Ronald Lauder in seiner Rede zur Eröffnung des „Global Forum“ zur Bekämpfung des Antisemitismus in Jerusalem.

Erich Nuler spricht über die FPÖ, Dan Meridor, Prof, Schlomo Avineri und ArielMuzicant lauschen am Podium in Jerusalem (c) twitter

Dies führte uns in den Wahlkampf um die Präsidentschaft 1986, als Kurt Waldheim „Jetzt erst recht“ gewählt wurde, nachdem er seine Vergangenheit in der Wehrmacht vergessen hatte. Simon Wiesenthal hatte damals versucht, ein  „rechtes Maß“  bezüglich der Beurteilung Waldheims zu finden und verlor dadurch einen Nobelpreis.

Ronald Lauder unterstützte ab diesem Zeitpunkt Institutionen von Chabad Lubawitsch in Osteuropa.

Wie Tag zuvor, stand auch am zweiten Konferenztag Österreich wieder im Zentrum mit dem Diskussionspunkt: „ Soll Israel die Regierung in Türkis-Blau unterstützen?“ Der Ehrenpäsident der jüdischen Gemeinde in Wien und Viizepräsident des European - und World Jewish Congress Ariel Muzicant diskutierte dazu mit Prof. Schlomo Avineri, der den Begriff „Realpolitik“ sehr weit fasste. Davor hatte ein gewisser Erich Nuler die FPÖ Straches in einer Präsentation sehr plastisch und wahrheitsgetreu mit all den braunen Ausrutschern beschrieben, die Österreich nicht erst seit hundert Tagen beschäftigen.

Die Frage nach den Quellen für seine Präsentation vermochte der Ex-mitarbeiter der Wiener Gratiszeitung „Heute“ und gegenwärtig Oskar Deutschs (Präsident der jüdischen Gemeinde in Wien)  Ersatzgehirn bis zur Stunde nicht zu beantworten. Dafür wurde Ariel Muzicant sehr deutlich bei der Frage nach dem Plan B bei einem möglichem Kosherstempel für die Koalition des Kanzlers Sebastian Kurz mit der FPÖ Straches von Seiten Israels. Er würde in sein Haus nach Herzelija ziehen, falls es soweit komme, ließ Muzicantverlauten, worauf es aus dem Publikum drang: „Wir wollen auch ein Haus in Herzelija!“

Der Sohn Muzicants, George, gehört zu den Großspendern des Kanzlers Sebastian Kurz. Da gibt es Forderungen nach Verschlechterungen für Mieter und Verbesserungen für Hausbesitzer. Klassisch neoliberale Lobbyarbeit also, ganz weit weg von den meisten Mitgliedern der jüdischen Gemeinde in Wien, die eher sozial schwach sind. Von Herzelija aus betrachtet sind die Martinis trocken und die Welt der Muzicants in Ordnung. Dabei müssen die Stimmen der 7.800 Mitglieder nicht einmal gekauft werden, „Basti“ hat dafür Prioriät.

Einige junge Besucher der Konferenz erklärten, sie würden sie Aussage des Immobilenunternehmers aus Wien als „wenig hilfreich“ betrachten. „Wir kämpfen um gerechte Mietpreise, da zeigt uns einer den Stinkfinger“ sagte ein 20-Jähriger, der seinen Namen nicht genannt haben wollte.

 Ariel Muzicant, der zum Autor ein ähnlich korrektes Verhältnis pflegt wie Wladimir Putin zu Alexej Nawalny, zieht sich also bald zurück. Seine zahlreichen Verdienste aufzuzählen würde selbstredend den Rahmen eines Artikels sprengen.

An dieser Stelle alles Gute für den baldigen Ruhestand! Er wird vielen fehlen.