Links

 


 

 

FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

 

 

Victim of West Bank attack identified as IDF soldier Gal Keidan, 19

 


 

 

 

 

Israel will erstmals Raumsonde auf Mond schicken

 


 

 

Autor Amos Oz ist tot


 

 

 

 

Israelischer Autor Amos Oz gestorben


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

 

 

 

Amos Oz hat sich dort engagiert, wo es wirklich weh tut

 


 

 

 

 

Der Unerschütterliche-Zum Tod von Amos Oz

 

 

 


 


Liebe und Finsternis-Zum Tod von Amos Oz

 


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


Der letzte Akt des Infanten

Oskar Deutsch hat am 19.12.2018 seine Abschiedsrunde eingeläutet . Die Nachfolgerin könnte aus dem Gestüt Muzicant kommen. Hier die Eindrücke der Opposition unplugged . Es muss sein...

von Rene Wachtel

 

Bürgerparlament: Interessante Diskussion – aber dem Präsidenten sind die Meinungen der Teilnehmer egal!

ב"ה

Bürgerparlament:  Interessante Diskussion – aber dem Präsidenten sind die Meinungen der Teilnehmer egal!

Am Mittwoch fand das Bürgerparlament zum Thema:  „Stadttempel: Wahl eines neuen Tempelvorstandes“ statt.

Es kamen ca. 60-80 Personen in den Stadttempel, was einige Diskussionsteilnehmer zu dem Statement veranlasste: „Leider zeigt sich die Abwanderungstendenzen die der Stadttempel seit mehr als zwei Jahren hat auch an der heutigen Teilnahme beim Bürgerparlament!“

Als erstes gab es die Begrüßung von Präsident Deutsch und OR Folger und dann versuchte Mag. Fastenbauer die bevorstehende Wahl zu erklären. Warum wird ein Tempelvorstand gewählt (weil es lt. neuem Statut der IKG so vorgesehen ist), wer wird gewählt und wer kann wählen. Und wann wird gewählt. Es wurde festgehalten, dass die Wahl auf jeden Fall im 1. Quartal 2019 stattfinden wird (Ende Februar). Bei den anderen Punkten war leider alles noch sehr schwammig formuliert und viele Fragen kamen dadurch auf.

Von Leon Widecki, gut moderiert und sehr diszipliniert geführt begann dann die Diskussion.

Fast 90% der Wortmeldungen waren sehr skeptisch über die Wahl. Viele Wortmeldungen vermerkten, dass lt. Statut eigentlich keine Wahl notwendig ist – weil es im Statut genau und anders geregelt ist (siehe § 114). Für viele sollte vorher genau definiert und in einem Statut oder Geschäftsordnung festgeschrieben werden, welche Aufgaben der Tempelvorstand hat. Das monierte unter anderem auch der Expräsident Ari Muzicant, der sinngemäß meinte, ohne vorher ausgearbeitetes Statut für den Tempelvorstand und eingehender Diskussion in einem dementsprechenden Forum sollte man nicht wählen. Das benötigt sicher auch dann mehr Zeit.

Ein wichtiges Thema, war auch wer wählen darf – nur Tempelkartenbesitzer oder doch auch jene Gemeindemitglieder deren Heimat der Stadttempel ist, aber keine besitzen.

Viele Redner haben sich auch beim jetzigen Tempelvorstand bedankt und wünschen sich, dass der bestehende Tempelvorstand weiterhin seine ehrenamtliche Arbeit weitermacht.

Der einzige Punkt, wo alle Anwesenden einig waren kam auf die Frage von Thomas Stern: „Ist jemand dagegen, dass Frauen in den Tempelvorstand gewählt wird!“ Es war keiner dagegen.

Darum eindeutig unsere Forderung dazu. Der bestehende Tempelvorstand soll umgehend zumindest drei Frauen aus den „regelmäßig Betenden“ in den Tempelvorstand kooptieren. Damit zumindest dieses Anliegen schnellstmöglich umgesetzt wird.

So waren die Teilnehmer des Bürgerparlaments am Schluß ziemlich sicher, dass eine wirklich gute Vorbereitung und eine Diskussion über eine Geschäftsordnung/Statut für einen Tempelvorstand notwendig sein wird, bevor gewählt werden kann.

Aber am Ende wurden alle Besucher von Präsident Oskar Deutsch eines besseren belehrt. Ohne auf die offenen Fragen und Anregungen einzugehen lautete sein apodiktisches Schlusswort: „Ende der Diskussion, es wird gewählt und zwar schnell – noch im 1. Quartal 2019".

Das war mein Bericht zum Bürgerparlament.

Ich wünsche auch im Namen von CHAJ-Jüdisches Leben ein paar geruhsame Tage und einen schönen Jahreswechsel.

Euer Kultusrat René Wachtel

CHAJ-Jüdisches Leben.