Links

 


 FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

 

 Dizengoff Suites Tel Aviv

 


 

 

 

 

 

 

Yudale kosher Restaurant


 

 

Netanyahu joins world leaders in lamenting results of CNN poll on anti-Semitism


 

 

 

Chanukka- ab Sonntag Abend


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

 

 

 

Lichterfest "Chanukka" erinnert an jüdischen Befreiungskampf


 

 

 

 

Chanukka - logo! erklärt - ZDFtivi

 


 


Chanukka 2018


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


Chanukka am Brandenburger Tor

Eine riesige Chanukkia wird am zentralsten Platz Berlins entzündet

Von Astrid Dornbrach

Bleigrau und schwer hing der Himmel über Berlin als Rabbiner Yehuda Teichtal am Dienstag am Brandenburger Tor, unweit der amerikanischen Botschaft, die Chanukkia einweihte.

Mit einem Kran fuhr der  (Vorsitzende des Chabad Jüdischen Bildungszentrums in Berlin und Gemeinderabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Berlin) zum Leuchter hoch und weihte ihn mit dem Psalm König Davids. Prompt teilten sich die Wolken für einen Augenblick. Zufall?

Noch vor wenigen Tagen hatte es an dieser Stelle Morddrohungen gegen Israel und sein Volk gegeben, war die israelische Fahne öffentlich verbrannt worden. Doch bei der Einweihung der Chanukkia, verbunden von Rabbiner Teichtal mit einer Pressekonferenz, blieb alles ruhig. Eine weitere Demonstration von Palästinensern an dieser Stelle war untersagt worden und fand am Nachmittag am Berliner Hauptbahnhof statt.

Wir sind bereit, gemeinsam die Welt zu beleuchten“, betonte der Rabbiner. Gerade in Zeiten wie diesen sei es so wichtig, das Licht hinaus in die Welt zu tragen. „Wir stehen hier am Brandenburger Tor an einer der dunkelsten Stellen Deutschlands. Hier hingen die Hakenkreuz-Fahnen.“ Die Chanukka Botschaft sei eine immer gültige: „Es ist der Sieg des Lichts über die Dunkelheit“, betonte er. An die Adresse gewalttätiger Demonstranten und Antisemiten gerichtet sagte Yehuda Teichtag: „Wir sind alle ein Teil der Gesellschaft und sollten uns als solches begreifen und einander mit Respekt begegnen.“ Wichtig sei es, diese Botschaft von einer der „dunkelsten Stellen der deutschen Geschichte“ aus zu verbreiten. Die Botschaft von Chanukka habe auch immer eine universellen Charakter: „Es ist der Sieg des Lichts über die Dunkelheit.

 

In New York geboren und aufgewachsen kam Yehuda Teichtal mit seiner Frau Leah 1996 nach Berlin, um die Berliner Gemeinde mit aufzubauen. Als Teil der jüdischen Gemeinde etablierte er einen Chabad Seitenzweig. Er entstammt einer sehr tradionellen chassidisch-orthodoxen Familie. Das größte jüdische Bildungszentrum Europas wurde 2007 unter dem Vorsitz von Yehuda Teichtal im westlichen Teil der Stadt Berlin eröffnet und wächst ständig. In Deutschland sind inzwischen 18 Chabad-Zentren entstanden.

Wie er erzählt, gibt es in seiner Gemeinde inzwischen nahezu 1000 Kinder. Für die Kinder ist Chanukka eines der schönsten fröhlichsten Feste im jüdischen Kalender. In Berlin gibt es daher zahlreiche Veranstaltungen für die Kleinen, unter anderem „Chanukka on Ice“. Rabbiner Teichtal selbst wird kaum die Ruhe des „Fests der Einweihung“ genießen können. „Es gibt jeden Tag Veranstaltungen, die ich besuche.“

Auf dem Gelände vor dem Brandenburger Tor stehen die Chanukkia und der Weihnachtsbaum kaum 20 Meter voneinander entfernt. Sie sind in den gleichen Farben gehalten, bzw. Ton-in-Ton geschmückt. Und auch Teichtal ist von der Wirkung eines Austauschs und einer Annäherung der Abrahamischen Religionen überzeugt. „Ja, ich befürworte den Interreligiösen Dialog sehr“, betont der Rabbiner.

Allerdings hätten Hass und Gewalt in Deutschland „keinen Platz“.Und darum sei die Botschaft Chanukkas heute wichtiger denn je. Dass man das Recht habe, zu demonstrieren, davon ist Oliver Bradley, Sprecher der Europe Israel Press Association, überzeugt. „Aber diese Demonstrationen sollten sachbezogen sein. Man kann ja die israelische Regierung oder ihre Verwaltung kritisieren. Aber Gewaltandrohungen und das Verbrennen von Flaggen sind absolut fehl am Platz.“