Zum Tode von Dr. Alexander Brenner seligen Andenkens

Mit großer Trauer hat die Botschaft des Staates Israel die von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin verbreitete Nachricht vom Tod Dr. Alexander Brenners sel. A. vernommen. Dr. Brenner war von 2001 bis 2004 Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Er verstarb am Mittwochnachmittag (28.10.) in Berlin, nur zwei Wochen nach seinem neunzigsten Geburtstag.


Zeit seines Lebens, nicht nur während seiner aktiven Zeit in der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, hat sich Dr. Brenner in außerordentlichem Engagement für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland ebenso wie für den jüdischen Staat stark gemacht.

Mit ihm ist ein großer Unterstützer Israels verstorben und unsere Diplomaten und Mitarbeiter teilen mit großer Anteilnahme die Trauer der Familienangehörigen, Freunde und jenen, die das Glück hatten, ihn persönlich zu kennen.

(Botschaft des Staates Israel Berlin , 29.10.15)

Dr. Alexander Brenner sel. A. verstorben

Jüdische Gemeinde zu Berlin trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden und Stadtältesten von Berlin

Der ehemalige Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Dr. Alexander Brenner, ist am Mittwochnachmittag nur zwei Wochen nach seinem 90sten Geburtstag in Berlin verstorben. Dr. Brenner war von 2001 bis 2004 Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Das Land Berlin hatte ihn 2008 zum Stadtältesten von Berlin ernannt.

„Mit Dr. Alexander Brenner verliert die Jüdische Gemeinde zu Berlin eine herausragende Persönlichkeit und einen weit über die Gemeinde hinaus geschätzten Menschen, der für sein fundiertes Wissen über die Jüdische Religion, Jüdische Geschichte und jiddische Literatur generationenübergreifend bewundert wurde“, so der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Dr. Gideon Joffe. „Dr. Alexander Brenners Stimme bei der Bekämpfung des Antisemitismus und sein Einsatz für einen lebensfähigen Staat Israel in sicheren Grenzen bleiben unvergessen. Die Jüdische Gemeinde zu Berlin wird ihm ein immerwährendes Andenken bewahren“, so Dr. Joffe weiter.

Dr. Alexander Brenner war seit 1997 durchgehend Mitglied der Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Der in 1925 in Polen geborene Brenner wurde 1940 mit seiner Familie nach Sibirien deportiert. Nach Kriegsende kam er nach Deutschland, wo er in Erlangen und Berlin Chemie studierte und an der TU-Berlin promovierte. Der ehemalige Diplomat und Wissenschaftler war u.a. Leiter des Wissenschaftlichen Referats der Deutschen Botschaft in Moskau und Wissenschaftlicher Attaché an der Deutschen Botschaft in Tel Aviv sowie Vertreter der EU beim »International Science & Technology Center« in Moskau. Das Land Berlin hat ihn für seine Verdienste 2004 mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet.

Die Beerdigung findet am Freitag, den 30. Oktober um 12.00 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof Heerstraße 141, am Scholzplatz, 14055 Berlin, statt.