Israel feiert seinen 69. Geburtstag

Yom Haatzmau'ut sameach

Am Montag Abend, nach Sonnenuntergang, beginnt Yom Haatzma’ut, der Unabhängigkeitstag Israels, der nach hebräischem Kalender am 5. Iyar begangen wird. Der Tag vor dem Unabhängigkeitstag ist Yom Hazikaron, der dem Gedenken jener gewidmet ist, die ihr Leben für das Erreichen der Unabhängigkeit und für den Schutz des Landes bis zum heutigen Tag ließen.

Die enge Verbindung zwischen beiden Tagen soll daran erinnern, dass die Unabhängigkeit Israels teuer bezahlt werden musste und noch immer muss. Darum gedenken in ganz Israel und darüber hinaus heute die Familien ihrer gefallenen Söhne und Töchter, Väter und Mütter, Freunde und Kameraden.

Am 14. Mai 1948 wurde der neue jüdische Staat Israel auf dem Gebiet des Britischen Mandatsgebietes gegründet. Es ist bemerkenswert dass die jährliche Zeremonie auf dem Herzl-Berg in Jerusalem, bei der unter anderem 12 Fackeln entzündet werden, jedes Jahr unter einem besonderen Motto stünden – in diesem Jahr entzündet der Gründer des Wiesenthal Centers Rabbiner Marvin Hier eine der Fackeln.

Hier war bei der Angelobung des verhaltensoriginellen US-Präsidenten Donald Trump betend zur Stelle. Das Wiesenthal  Center errichtet in Jerusalem ein Museum der Toleranz . Hier sieht in seiner Rolle ein Symbol für die Bindung des jüdischen Volkes mit Israel. Politisch könnte Bibis Freund auch eine Deutung erfahren auf die wir hier bei HIER verzichten

Israeli sind zum Geburtstag des Staates feiernd unterwegs. Gerne werden weiche Plastikhämmer in Richtung bewegt. Das Land ist voller Fahnen- inzwischen meist „Made in China“. Alle Städte Israels haben eigene Festbühnen. Am Dienstag verwandelt sich Israel in eine riesige Barbecue-Arena.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sendet ebenfalls seine besten Wünsche zum Yom Haatzma’ut. In seinem Grußwort betont er, dass vor 66 Jahren nicht einfach irgendein Staat gegründet worden sie, sondern eine „lebendige Demokratie, die jedem ihrer Bürger – jüdischen wie nicht-jüdischen – Freiheit und Schutz garantiert“. Der Ministerpräsident dankte allen Freunden Israels auf der ganzen Welt für ihre treue Unterstützung des einen und einzigen jüdischen Staates auf der Welt, der eine Art anormale Normalität definiert . Den Rest finden Sie demnächst unter „Israelism“, denn wir Israeli nehmen  Israel immer mit uns. In Speis, Trank und Musik.

Der Unabhängigkeitstag ist auch Anlass, die jährliche Statistik zu Land und Leuten zu veröffentlichen. Alle Statistiken finden Sie auf der Seite des Außenministeriums. 1970 bevölkerten  3.-5 Millionen den Landstrich der so gross wie Niederösterreich oder das deutsche Bundesland Hessen ist.