Erstes Arbeitstreffen der 34. Regierung

Am Freitag, den 15.Mai 2015, kam die 34. Regierung Israels zum ersten Mal zusammen. Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte dabei Folgendes:

„Trotz all der Höhen und Tiefen, die wir durchmachen mussten, um diesen Moment zu erreichen, bin ich noch immer ergriffen von der Lage und ich bin mir sicher, dass Sie es auch sind. Ab jetzt müssen wir Meinungsverschiedenheiten außerhalb dieses Raumes lassen und uns darauf konzentrieren, gute Arbeit für die Bürger Israels zu leisten – für alle Bürger Israels.

Wir werden mit Entschlossenheit, Verantwortung und Kraft arbeiten angesichts aller Bestrebungen, unsere Grenzen und unsere Sicherheit auf die Probe zu stellen, aus der Nähe und Ferne. Israels Feinde sollen wissen, dass jede Drohung, die gegen uns gerichtet ist, ihre Grenzen hat. Dies war unsere politische Linie unter vorherigen Regierungen und wird auch unter der jetzigen Regierung unsere Richtlinie sein.

 

[…]

 

Wir werden daran arbeiten, die Sozialhilfe zu verbessern. Besonderes Augenmerk werden wir auf die Reduzierung der Lebenshaltungskosten im Allgemeinen und die Wohnungskosten im Besonderen legen. Wir werden daran arbeiten, die Gräben in der israelischen Gesellschaft zu verkleinern. Wir werden damit fortfahren, den Negev und Galiläa an das Zentrum anzubinden und den Arbeitssektor dort und im ganzen Land zu stärken. Wir schenken dem Ruf der Immigranten aus Äthiopien und deren Familien Aufmerksamkeit und nächste Woche werden wir ein spezielles Komitee des Ministeriums gründen, das sich unter meinem Vorsitz mit diesen Problemen beschäftigen wird. Wir sind verpflichtet, für das Wohlergehen aller israelischen Bürger zu arbeiten, und wir werden alles, was wir können, tun, um das Vertrauen, das die Nation in uns gesetzt hat, zu rechtfertigen.

 

Nun ist die Zeit gekommen, unsere Ärmel hochzukrempeln und uns an die Arbeit zu machen. Mögen unsere Bemühungen erfolgreich sein.“

(Medienberater des Ministerpräsidenten, 15.05.2015)

 

Die 34. Regierung Israels

 

Benjamin Netanyahu: Ministerpräsident, Gesundheitsminister, Außenminister, Kommunikationsminister, Minister für regionale Zusammenarbeit

Silvan Shalom: Vize-Ministerpräsident, Innenminister

Ofir Akunis: Minister ohne Geschäftsbereich

Uri Yehuda Ariel: Landwirtschaftsminister

David Azoulay: Minister für religiöse Angelegenheiten

Ze'ev Binyamin Begin: Minister ohne Geschäftsbereich

Naftali Bennett: Bildungsminister, Minister für Diaspora-Angelegenheiten

Danny Danon: Minister für Wissenschaft, Technologie und Raumfahrt

Aryeh Machluf Deri: Wirtschaftsminister, Minister für die Entwicklung vom Negev und von Galiläa

Zeev Elkin: Minister für Immigration und die Integration von Immigranten

Avi Gabai : Minister für Umweltschutz

Yoav Galant: Minister für Wohnungsbau

Gila Gamliel: Ministerin für Senioren

Moshe Kahlon: Finanzminister

Haim Katz: Minister für Wohlfahrt und Sozialleistungen

Yisrael Katz: Minister für Transport und Straßensicherheit, Minister für Nachrichtendienste und Atomenergie

Yariv Levin: Tourismusminister, Minister für innere Sicherheit

Miri Regev: Ministerin für Kultur und Sport

Ayelet Shaked: Justizministerin

Yuval Steinitz: Minister für nationale Infrastruktur, Energie und Wasser

Moshe Ya'alon: Verteidigungsminist