Links

 


 

 

FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

 



Lansky Ganzger und Partner- Sponsored Link

 

 

 

 


 

 

 

 

Dr. Liora Bunzl

 


 

 

Mutmaßlicher Täter von Halle ist Deutscher

 

 


 

 

 

 

Abdullah-Zentrum: Rabbiner wirft Österreich “Heuchelei” vor

 


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

 

 

 

Rechtes Lager um Netanyahu siegt bei Wahl in Israel

 

 


 

 

 

 

Netanjahu vor fünfter Amtszeit in Israel - trotz drohender Anklage

 

 

 

 


 

Rechtes Lager um Netanjahu liegt voran

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

 

Blutiger Angriff an Jom Kippur auch in Wien

 

Blutiger Angriff an Jom Kippur auch an Kultusvorstand der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien

 

Am selben Tag des tödlichen antisemitischen Angriffes auf eine Synagoge in Halle an der Saale/Deutschland mit zwei Todesopfern, kam es auch in Wien zu einem antisemitischen Übergriff auf offener Straße, bei dem ein Kultusvorstand der IKG Wien physisch angegriffen und verletzt wurde.

 

Nachdem dem Ende der offiziellen Festtagszeremonien des jüdischen Versöhnungstages „Jom Kippur“ sowie dem anschließenden Fastenbrechen im engsten Kreise, begab sich der Kultusvorsteher der Israelitschen Kultusgemeinde Wien und Vorstand des Vereins Bucharischen mit einigen Familienmitgliedern (darunter zwei Kleinkinder im Alter von 1,5 und 4 Jahren) auf den Heimweg. Dabei kam es zu dem antisemitischen Übergriff, durch einen parkenden Lenker eines schweren Luxus-SUV. Dieser schob sein Fahrzeug gefährlich an die Eltern des Kultusvorstehers, trotz guten Blicks und brachte so die Passanten in eine gefährliche Situation. Nach einem Wortwechsel wurde der Lenker ausfallend, beschimpfte die Gruppe, die durch Kippot (jüdische Kopfbedeckung) als Juden zu erkennen waren, als „schiache Leut“ und bedachte sie auch mit anderen abfallenden Bemerkungen.

 

Angreifer bricht Kultusvorsteher die Nase

Als der Kultusvorsteher zur Schlichtung eilte, fühlte sich der Angreifer provoziert, begann das Geschehen mit seinem Handy zu filmen und zu fotografieren und wurde noch aggressiver und handgreiflich. Nachdem die Familie des Angegriffenen in Sicherheit gebracht wurde, verfolgte der Angreifer die Familie und schlug nach einer verbalen Auseinandersetzung, dem Kultusvorsteher unvermittelt ins Gesicht. Dabei wurde durch die nachfolgend eingetroffene Ambulanz der Bruch der Nase festgestellt.

 

Doch nach der physischen Attacke ging es mit dem antisemitischen Übergriff erst richtig los. Kurz nach dem Schlag gab der Mann sich als „Oberst“ zu erkennen, „…der gute Kontakte in die Politik pflege…“ und daher vor einer rechtlichen Verfolgung keine Angst zu haben brauche. Zudem ließ er krude antisemitische Theorien vom Stapel. Der zweite Bezirk sei ein jüdisches Ghetto gewesen und die Juden wären vor dem Zweiten Weltkrieg nach Ungarn ausgewandert, waren einige seiner Anflüge seines revisionistischen Weltbildes. Dass der Proponent auch genau wusste, wen er angegriffen hat, zeigte sich auch an seinem Kommentar: „heute ist euer Versöhnungstag, da habt ihr mir gar nix zu sagen“, bevor er sich aus dem Staub machte.

 

Der Verein Bucharischer Juden setzt sich vehement gegen Antisemitismus ein und plädiert für eine „Abrüstung“ der Worte in Politik und Medien.