Links

 


 

 

FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

 


 


Yaron Engelmayer wird Rabbiner in Wien

 

 

 

 


 

 

 

 

Dr. Liora Bunzl

 


 

 

 

 

Juden-Klischees bei Karneval: Kommission sieht „Schande“


 

 

 

 

 

Wie die Cola koscher wurde

 


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

Israel: 47 Staatschefs zu Holocaustgedenken erwartet

 

 


 

 

 

 

Litauens Präsident fährt nicht zum Schoa-Gedenken nach Israel

 

 

 

 


 

Rechtes Lager um Netanjahu liegt voran

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

 

Verleumdungsklage eines Burschenschafters gegen jüdischen Journalisten abgewiesen


Ein österreichischer Burschenschafter klagte gegen den Chefredakteur eines jüdischen Online-Magazins – und verlor


von Michael Thaidigsmann


Das Landesgericht Wien hat die Verleumdungsklage eines rechten Burschenschafters gegen den jüdischen Journalisten Samuel Laster, Herausgeber der Online-Platform „Die Jüdische“, abgeschmettert. Frederick Rösch, Mitglied der deutschnationalen Gothia-Verbindung, hatte gegen Laster geklagt, weil dieser einen satirischen Artikel des Autors
Christoph Baumgarten („Der wackere Frederick“) veröffentlicht hatte und Rösch seinen Ruf beschädigt sah.
http://www.juedische.at/pages/rechtsextremismus/der-wackere-frederik.php


Auslöser des Artikels war eine Szene vom 24. Januar diesen Jahres. Rösch stand am Fenster des Gothia-Hauses in Wien und hielt linken Demonstranten gegen die damalige ÖVP-FPÖ-Regierung die ausgestreckte Hand zum Gruß entgegen. „Weniger Wohlmeinende, besonders solche, die schlagende Burschenschaften für ein bisschen dings halten, und Leute, die von der FPÖ nicht so begeistert sind, könnten in diesem vorbildlich akkurat ausgestreckten rechten Arm mit viel bösem Willen einen Hitlergruß erblicken,“ beschrieb Baumgarten.


Die Staatsanwaltschaft hatte in Sachen „Hitlergruß“ ermittelt, aber keine weiteren Schritte gegen den Burschenschafter eingeleitet. Davon ermutigt zog Rösch anschließend gegen Laster vor Gericht. Im Prozess wurde der Kläger von Michael Schilchegger vertreten. Der Anwalt ist ehemaliger Obmann der Burschenschaft Arminia Czernowitz und seit Kurzem für die FPÖ Abgeordneter im Bundesrat. Schilchegger gilt für manche Beobachter der rechten Szene in Österreich als Verbindungsglied zwischen FPÖ und Identitärer Bewegung, bestreitet dies aber vehement.


In seinem Urteil machte der Richter klar, dass dem Kläger durch Baumgartens Artikel kein Schaden entstanden sei und das darin Gesagte unter die Meinungsfreiheit falle. Rösch verlor kurz nach seiner provokanten Geste seinen Job im damals vom heutigen FPÖ-Chef Norbert Hofer geführten Verkehrsministerium und wurde dem Vernehmen nach auch aus der FPÖ ausgeschlossen.


Samuel Laster freute sich über das Urteil. „Das ist ein ermutigendes Zeichen. Es beweist, dass wir ein funktionierendes Rechtssystem in Österreich haben und eine Zivilgesellschaft, die sich nicht einschüchtern lässt von rechten Kreisen,“ sagte er der „Jüdischen Allgemeinen“.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig -