Mehrsprachiger Redewettbewerb „SAG’S MULTI!“ 2014/15: 100 mehrsprachige SchülerInnen aus ganz Österreich im Finale

Kraft Kinz und Rahimi: „Mehrsprachigkeit: Kein Defizit sondern ein Riesenplus!“

Wien, 18.2.2015 –  „Mehrsprachigkeit ist ein großer Gewinn für ganz Österreich! Genau das machen wir mit unserem mehrsprachigen Redewettbewerb heuer bereits zum sechsten Mal deutlich“, zeigten sich Georg Kraft-Kinz und Ali Rahimi, Obleute von Wirtschaft für Integration, anlässlich des Starts der Finalrunden von „SAG’S MULTI!“ gestern überzeugt. „Gerade jetzt, wo negative Schlagworte wie ‚Deutschlernpflicht‘ und ‚Integrationsunwilligkeit‘ die mediale Berichterstattung dominieren, lohnt es sich genauer hinzusehen.

Unsere ‚SAG’S MULTI!‘-TeilnehmerInnen beweisen es uns Jahr für Jahr: Wer neben Deutsch noch Türkisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Rumänisch oder eine andere Sprache spricht, hat keinesfalls ein Defizit, das es auszugleichen gilt. Ganz im Gegenteil: Diese jungen Menschen verfügen über ein Riesenplus! Denn Sprachen erweitern nicht nur den persönlichen Horizont und sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für ihre berufliche Zukunft, sie stärken unsere Gesellschaft und die Wettbewerbsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandortes“, so Kraft-Kinz und Rahimi weiter.

 

"SAG’S MULTI!“-FinalistInnen mit (v.l.n.r. hinten) Ali Rahimi und Georg Kraft-Kinz (Obleute Verein "Wirtschaft für Integration"), Carl Gabriel (Marketing-Chef UNIQA, Hauptsponsor von "SAG'S MULTI!"), Robert Gulla (Geschäftsführer LUKOIL, Co-Sponsor von "SAG'S MULTI!") und Meri Disoski ("SAG'S MULTI!"-Juryvorsitzende und VWFI-Geschäftsführerin). Foto: VWFI/Magdalena Possert

 

537 mehrsprachige Redetalente aus ganz Österreich

Insgesamt zeigten bei „SAG’S MULTI!“ heuer 537 SchülerInnen aus 119 Schulen und neun Bundesländern mit 55 unterschiedlichen Sprachen – von Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch über Estnisch, Usbekisch und Tibetisch bis hin zu Khmer und Oshivambo – ihre sprachlichen Fähigkeiten und ihr rhetorisches Talent. Rund 100 von ihnen haben sich für eine der drei Finalrunden qualifiziert.

In ihren Reden wechseln die Jugendlichen zwischen Deutsch und einer weiteren Sprache. Insbesondere jungen Menschen aus zugewanderten Familien wird so eine Plattform geboten, um ihre Sprachkenntnisse und ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Um das Potenzial der Mehrsprachigkeit weiter zu fördern, dürfen dieses Schuljahr erstmals auch Jugendliche mit Muttersprache Deutsch und einer erlernten Fremdsprache antreten.

Die GewinnerInnen werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 11. März 2015 im Wiener Rathaus ausgezeichnet.

 Gabriel: „Potenzial mehrsprachiger Jugendlicher fördern!“

„UNIQA unterstützt ‚SAG'S MULTI!‘  auch im Schuljahr 2014/2015, weil wir vom überdurchschnittlich hohen Potenzial von Jugendlichen mit Migrationshintergrund überzeugt sind. Wir wollen helfen, dass junge Menschen, die aufgrund ihrer Migration multilingual aufwachsen, in unserer Gesellschaft gefördert werden und diese Thematik in der breiten Öffentlichkeit verstärkt wahrgenommen wird. Ich sehe das auch als einen notwendigen Beitrag zur Förderung eines selbstverständlichen, toleranten und interkulturellen Verständnisses vom Europa des 21. Jahrhunderts“, so Carl Gabriel, Marketing-Chef von UNIQA Österreich, Hauptsponsor von „SAG’S MULTI!“.

 Gulla: „Kulturelle und sprachliche Vielfalt birgt enormes Potenzial!“

„Als Unternehmen mit Tochtergesellschaften in über 40 Ländern gehören interkulturelle Verständigung und Kommunikation über Sprach- und Landesgrenzen hinweg zu unserem täglichen Geschäft. Wir freuen uns, den mehrsprachigen Redewettbewerb ‚SAG'S MULTI!‘ als Co-Sponsor  zu unterstützen und wünschen den TeilnehmerInnen alles Gute“, so Robert Gulla, Geschäftsführer der LUKOIL Holding GmbH. Durch das Co-Sponsoring der LUKOIL INTERNATIONAL GmbH wird der Bundesländerschwerpunkt sowie die Nachhaltigkeitsperspektive von „SAG’S MULTI!“ weiter ausgebaut und die Regionalauswahl in Innsbruck maßgeblich unterstützt. Zudem werden durch das Engagement von LUKOIL die „SAG’S MULTI!“-Alumni Jahrestreffen aller bisherigen GewinnerInnen langfristig ermöglicht.

 Disoski: „Pflege und Weiterentwicklung von Sprachpotenzial“

„Was wir bei ‚SAG’S MULTI! sehen, ist ein Abbild des multikulturellen und multilingualen Österreich, in dem wir leben. 20 Prozent aller SchülerInnen hierzulande haben Studien zufolge eine andere Umgangssprache als Deutsch. Kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit sind also längst Realität. Das Potenzial, das darin steckt, machen die Jugendlichen in ihren Reden auf eindrucksvolle Weise deutlich! Mit ‚SAG’S MULTI!‘ bestärken wir die jungen Menschen in Ihrer Mehrsprachigkeit und unterstützen sie bei der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten“, so Meri Disoski, Vorsitzende der „SAG’S MULTI!“-Jury und Geschäftsführerin von Wirtschaft für Integration.

 Verein Wirtschaft für Integration und „SAG’S MULTI!“

Initiator und Träger des mehrsprachigen Redewettbewerbs „SAG’S MULTI!“ ist der Verein Wirtschaft für Integration. UNIQA ist Hauptsponsor, die LUKOIL INTERNATIONAL GmbH Co-Sponsor. Der Stadtschulrat für Wien unterstützt das Projekt. Die organisatorische Umsetzung erfolgt durch den Verein EDUCULT. Der Hauptpreis für die 15 GewinnerInnen von „SAG’S MULTI!“ wird von der REWE International AG zur Verfügung gestellt: Eine Reise von ITS BILLA Reisen in eine europäische Stadt.

Weitere Informationen zu „SAG’S MULTI!“: www.sagsmulti.at