Israelisches 'Entsalzungs-Auto' für die Marshallinseln
 

Das israelische Außenministerium beliefert die Marshallinseln mit einem Wasser-Reinigungs-Fahrzeug, um der pazifischen Nation zu helfen, ihren Wassermangel in den Griff zu kriegen. Repräsentanten von G.A.L. Water Technologies Ltd. In Hadera, der Firma, die für die Entwicklung des fahrbaren Geräts zuständig ist,  Vertreter der israelischen Regierung und der Honorarkonsul derMarshallinseln in Israel besuchten die Feierlichkeiten zum Launch des Entsalzungs-Fahrzeugs am 16. Februar 2015 in Hadera.



'Entsalzungs-Auto' (Foto: G.A.L. Water Technologies)


Der Staat Israel liefert dem kleinen Land nicht nur die Technologie, sondern hilft den Marshallinseln auch im Gesundheitssektor durch weitere Unterstützung im Wasserbereich. G.A.L Technologies wird bald ein Team mit Experten auf die Marshallinseln entsenden, damit sie den Ortskräften dabei helfen, das neue System in Betrieb zu nehmen. Michael Ronen, der israelische Botschafter auf den Marshallinseln, erklärte seine Begeisterung darüber, dass Israel "nach allen Nationen, groß wie klein, die Hand ausstreckt, die Marshallinseln mit eingeschlossen."

Der stellvertretende Außenminister Tzachi Hanegbi, der auch die Veranstaltung besuchte, sagte, er freue sich, dem Launch des ersten 'Entsalzungs-Autos' der Welt beiwohnen zu können. "Bei einem Treffen mit den Staatsführern der Small Island Developing States (SIDS) in Samoa traf ich den Präsidenten der Marshallinseln, der mich bat, seinem Land zu helfen", sagte Hanegbi. „Diese Veranstaltung vereinigt die außerordentlich wichtigen Bereiche Umwelt, Gesundheit und Entsalzung. Gleichzeitig hilft sie dem Außenministerium, diese Themen voranzubringen und auf der ganzen Welt das Bewusstsein für sie zu schärfen."

(Außenministerium des Staates Israel/Jerusalem Post, 18.02.15)