Nationaler Stolz

Israels Medaillengewinner Yarden Gerbi und und Ori Sasson werden bei der Rückkehr aus Rio begeistert empfangen

von Anat Zetnik

„Mein nächstes Ziel ist Urlaub. Es wird nicht in Israel sein“ so Bronzemedaillengewinnerin Yarden Gerbi, die Israels Sportfans  mit der Medaille im Judo (bis 63 Kilogramm) in Ekstase versetzte."El El Israel" tönte es in der Halle.

Yarden Gerbi im Vordergrund

Anders sind die etwa 1000 Anhänger kaum zu erklären, die Montag in der Nacht um 23 Uhr Lokalzeit die Ankunftshalle des Flughafens Ben Gurion füllten. „Wir haben uns Ziele gesetzt und vier Jahre hart gearbeitet“ sagte Ori Sasson, der in der Schwergewichtsklasse um 100 KG ebenfalls Bronze holte.

Begeisterung pur!

Israel wurde in den letzten Jahrzehnten durch gezielte Förderung von Talenten, professioneller „Sichtung“ junger Talente und regionalen Leistungszentren zu einem Player im Judo-Sport. Grund für nationale Freude. Es war die insgesamt neunte Medaille für Israel bei Olympischen Spielen seit Yael Arad 1992 den Reigen eröffnete.

Judoka Sasson im Infight

Alle Bilder (c) M. Guzni