Links

 


 

 


 

 

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen....

 



 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


Geistige Erhöhung

Wiens Oberrabbiner Arie Folger mit Gedanken zu Yom Kippur

Wenn das Wetter kühler wird, und die gelben, roten und orangen Blätter von den Bäumen fallen, wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, ausgerechnet dann, wenn Melancholie einsetzen könnte, singen wir alle gemeinsam (und dazu sind wir sehr zahlreich), auf der ganzen Welt: „Aschmanu, bagadnu, gasalnu“ ─ wir haben gesündigt, wir waren untreu, wir haben gestohlen ─ und das, obwohl die übergroße Mehrheit der Leser dieser Zeilen weder Räuber, noch Diebe noch untreu sind.

An Jom Kippur spricht man dieses Sündenbekenntnis nicht weniger als 10 mal. Sind wir Masochisten, die es genießen, uns selbst zu erniedrigen? Oder noch schlimmer, eine Art Teufelsanbeter, die sich ihrer Sünden erfreuen? Oder fehlt uns einfach jeder Stolz und jede Selbstsicherheit?

Nein, wir sprechen diese Sündenbekenntnisse mit ihren langen Aufzählungen jeglicher Sünden in der Hoffnung, dass jede und jeder von uns sein eigenes Verhalten im vergangene Jahr in Frage stellen wird und jene Verhaltensweisen an sich entdecken wird, die der Besserung bedürfen─ ohne dies dem Nachbarn, der ja die gleiche Liste von Sünden spricht, zu offenbaren. Damit erhält jede und jeder von uns sich die Chance, im kommenden Jahr sein besseres Ich zu realisieren.

In diesem Sinne wünsche ich euch alle, liebe Leserinnnen und Leser, ein Jahr der geistigen Erhöhung und der geistigen Ambitionenen für einen noch größeren Aufstieg. Gmar Chatima towa, Oberrabbiner Arie Folger