Großangelegter Schmuggel-Versuch am Übergang Erez aufgedeckt

 

Am Mittwoch wurde am Übergang Erez ein großangelegter Schmuggel-Versuch vereitelt.

Die Entdeckung war sogar für die mit den kreativen Schmuggelmethoden vertrauten Zöllner eine Überraschung. In den vergangenen Wochen waren bereits hunderte Schmuggel-Versuche am Übergang Erez aufgedeckt worden, der Israel mit dem Gazastreifen verbindet.

Zu den entdeckten Objekten gehören unter anderem Sicherheitskameras, 14 kleine Drohnen, Komponenten zum Drohnenbau, Modelflugzeuge, Ferngläser, Laser-Pointer für Waffen, Kommunikationsausrüstung und Elektronikplatinen, Elektroschocker, Komponenten zum Waffenbau,

 

 

Einige der entdeckten Geräte (Foto: Verteidigungsministerium)

 

 

 

Taucheruhren mit Taschenlampen, Schwimmflossen, Minikameras, GoPro-Kameras, Überwachungskameras mit Festplattenrecorder, Telefonschalttafeln, WiFi-Antennen, Bewegungsmelder und Router.

Die Entdeckung zeigt, welch hoher Druck durch den Allgemeinen Sicherheitsdienst (SHABAK), die Koordinationsbehörde COGAT, die Steuerbehörde und die Polizei auf die Schmuggler ausgeübt wird.

Die geschmuggelten Güter wurden konfisziert, und eine Ermittlung eingeleitet, um die Verantwortlichen zu ermitteln.

(Verteidigungsministerium, 13.07.16)