Links

 


 FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFP

FPÖ Landesrat  WILL VERKAUF KOSHEREN 

FLEISCHES EINSCHRÄNKEN


 

 

 

 

 

Diskussion um Einschränkung des Schächtens in Niederösterreich


 

 

Koscheres Fleisch nur für Registrierte in Niederösterreich?


 

Schächten: Waldhäusl will strengere Regeln


FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoesterreich
FPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-NiederoesterreichFPÖ-Landesrat Waldhäusl will Verkauf koscheren Fleisches einschränken - derstandard.at/2000083649732/IKG-befuerchtet-Verbot-koscheren-Fleischs-in-Niederoest

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shavuot/

Your Ultimate Guide To The Laws And Customs Of Shavuot

Read more: http://forward.com/scribe/373074/your-ultimate-guide-to-the-laws-and-customs-of-shav


 

 

 

 

Todeslisten: Die Namen der deportierten Juden standen im Nazi-Amtsblatt


 

 

 

 

 

Austrian Presidency of the Council of the European Union


 


Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Antisemitismus? Skandal um umstrittene Arte-Doku über Israel zieht weitere Kreise – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27789280 ©2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Gentleman from Austris stellt Bibi eine Frage mit ungeahnten Folgen

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


Feinde der Demokratie – Keine Zukunft für Atid?

Der Präsident der jüdischen Gemeinde Wiens hat eine Diskussion zur Wahl massiv behindert und mögliche Besucher von der Teilnahme abgehalten.

von Samuel Laster

 

Es fing mit einer harmlosen Anfrage an. „die jüdische“ würde gerne am 17.10 das Gemeindezentrum der IKG für eine Diskussion zur anstehenden Wahl reservieren. Dies sei nicht möglich, weil der Saal nicht frei wäre, hieß es. Dies stellte sich übrigens später als Lüge heraus. Eine Aussendung an die Gemeindemitglieder wäre auch nicht möglich.  Als darauf hingewiesen wurde, dass praktisch alle wahlwerbenden Parteien an dem Gespräch teilnehmen, wird  ein „Kompromiss“ angeboten: eine Anzeige im Gemeindeblatt „Insider“.

Präsident Oskar Deutsch sagt seine Teilnahme zu. Alle Parteien werden kontaktiert und sagen auch zu außer Dezoni „The Brain“ Dawaraschwili, Chef der georgischen Liste, Vizepräsident der jüdischen Gemeinde und Ossi Deutschs treuester Gefährte, eine Art politischer „Kampfhund“ der schlichten Sorte. Alle Parteien verpflichten sich die Kosten zu teilen. Es wird eine Aussendung gemacht. Plötzlich fällt Oskar Deutsch ein, dass seine Gruppierung ATID (was so viel wie Zukunft heißt) am 17.10 eine Präsentation plante. Lange Verhandlungen folgen, der Termin von ATID wird auf den 16.10 verschoben. 

Am Tag der Diskussion meldet sich Deutsch über Mail und sagt seine Teilnahme ab. Erich Nuler würde Atid vertreten. Erich Nuler ist ein feiner Kerl der Oskar Deutsch seinen medialen Analphabetismus zusammen mit einer gewissen Mili Segal unsichtbar machen soll. Eine große Herausforderung... Die Diskussion verläuft teilweise amüsant. 72 Besucherinnen fanden den Weg ins „Beit Halevi“ von Chabad. Mitmoderator Claus Pandi betont, dass er eigentlich da ist, weil er anfangs eine Mail nicht richtig las. „Ich werde mir die Mails künftig genauer durchlesen“ versprach Pandi.

Es entwickelt sich ein heftiger Schlagabtausch zwischen dem Vertreter von ATID und der Nummer 2 der bucharischen Liste Chanan B. Es geht um das Verständnis für Demokratie und die Verwendung des Budgets.

ATID führt einen teilweise rassistisch konnotierten Wahlkampf gegen die bucharische Liste. Davon ist am Abend der Diskussion wenig zu merken. Am Ende des Abends umarmen Chanan und Erich einander. Die positive Überraschung des Abends ist Reuven Rennert von Khal Israel, die negative eindeutig Jakob Frenkel von Kehile, der eigentlich nicht erklären kann was er so tut außer Stimmen für die Koalition Deutschs zu beschaffen. Der Abend war eigentlich meinem Freund Ernst Stern gewidmet, der vieles mit mir teilte. Als die Witwe Fritzi Oskar Deutsch anrief um ihn zur Teilnahme zu ermuntern, ließ der Präsident sie gar nicht zu sich verbinden. Sein Vizekampfhund Dezoni D. verließ das Begräbnis Ernst Sterns nach zwei Minuten wegen „wichtiger Termine“.

Dass die von der IKG abhängigen HochschülerInnen freundlich am Telefon ersucht wurden, nicht die Diskussion zu besuchen entspricht genau der demokratiefernen Ausrichtung die hier sichtbar wird. Am 7.11 ließ sich Deutsch ein „Heimspiel“ in Form einer Diskussion im Zentrum der jüdischen Gemeinde organisieren. Moderatoren sind der Vorsitzende der vorhin erwähnten HochschülerInnen und eine Journalistin, die von der Gemeindezeitung bezahlt wird.

Das sind wohl die passenden Steigbügelhalter für eine Regierung Türkis-Blau von Sebastian Kurz und H.C Strache. Not in my name!