Tel Aviv - Hauptstadt für Vegetarier

Welche ist die beste Stadt für Vegetarier? Das Reisemagazin Conde Nast Traveler meint überzeugt: Tel Aviv. Als ‚Hauptstadt für vegetarisches Essen‘ verfügt es über eine „beeindruckende Menge an gemüse-orientierten Restaurants“. Zudem sind vielerorts auch Veganer- oder Vegetarier-freundliche Menüs in fleischservierenden Einrichtungen erhältlich.

Mit dieser Einschätzung ehrte das Magazin nicht als erstes Tel Aviv für seinen Erfolg im Errichten eines Veggi-Marktes. Bereits vergangenen Frühling bezeichnete Daily Meal die Stadt als Top-veganes Reiseziel der Welt, noch vor New York, Portland und Berlin.

                      

Vegetarisches aus Israel (Foto: KEKO64) 

„Es ist einfach zu verstehen, warum die Mehrheit der unter 30-Jährigen mit ihren modernen westlichen Einstellungen zu gutem Essen von veganer und vegetarischer Kost angezogen werden – entweder aus ideellen oder wirtschaftlichen Gründen“, kommentierte Miriam Kresh, eine israelische Food-Bloggerin. „ Junge Köche kommen von Auslandreisen zurück und beeinflussen wie Israelis Essen betrachten, mit dem Schwerpunkt auf mehr und mehr vegetarischen Optionen.“ Auch das vielfältige Angebot von vegetarischen Lokalen und Märkten, mache diese Ernährungsweise einfach. Doch bei der großen Auswahl an vegetarischen Menüs endet es nicht, Tel Aviver Köche verstehen es außerdem, die Mahlzeit für das Auge attraktiv zuzubereiten.

(From the Grapevine, 12.11.2015)